Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Pilze

 

Pilze sind in der Lage, Nährstoffe über weite Strecken zu transportieren, da sie im Vergleich zu den Bakterien ein Längenwachstum aufweisen. Pilze schliessen im Gegensatz zu den Bakterien schwerverdauliche Nahrung wie Lignin, Chitin (aus Insektenschalen), Tierknochen oder Zehen- und Fingernägel auf. Ausserdem haben sie die Fähigkeit, harte Oberflächen zu durchdringen.

Abgestorbene Hyphen dienen zudem als Transportkanäle für Luft und Wasser. Für Bakterien stellen sie sichere Gebiete vor Protozoen dar, welche zu gross für die Kanäle sind. Genauso wie die Bakterien immobilisieren sie die aufgenommenen Nährstoffe und setzen sie später frei. Sobald sich die Nährstoffe, unter anderem Phosphor, Kupfer, Zink, Eisen und Stickstoff innerhalb der Zellmembran befinden, werden sie durch das Netzwerk der Pilzhyphen zu den Pflanzenwurzeln transportiert, um sie gegen Wurzelausscheidungen wie Zucker auszutauschen. Phosphor ist sehr häufig im Boden chemisch gebunden und nicht für Pflanzen verfügbar. Pilze sind in der Lage, ihn ausfindig zu machen, aus den Bindungen zu lösen und zu den Wurzeln zu transportieren, was einer der Hauptfunktionen der Pilze ist. Stickstoff in Form von Ammonium (NH4+) wird ebenfalls von Pilzen in saurer Umgebung freigesetzt. Aus diesem Grund werden bevorzugt pilzlastige Kompost-tees für mehrjährige Pflanzen und Bäume eingesetzt, welche Stickstoff hauptsächlich in Form von Ammonium aufnehmen.

Allerdings sind Pilze sehr fragil: Ist der Boden zu sehr verdichtet, werden Fungizide, Pestizide und/oder Mineraldünger angewendet, sterben die Pilzhyphen.

 

Eine Form von Pilzen stellen Mykorrhizapilze dar, welche in Symbiose mit Pflanzenwurzeln leben. Mindestens 90% aller Pflanzen gehen eine Symbiose mit Mykorrhiza ein. Die Pilze können sich zwar im Komposttee nicht vermehren, doch werden die Sporen und Hyphen vom Kompost in die Lösung extrahiert, wobei die Sporen nach dem Kompostierprozess aufgrund hoher Temperaturen abgetötet und nicht mehr funktionsfähig sind. Sind Sporen in Wurzelnähe im Boden vorhanden, können sie durch die Anwendung von Komposttee aufgrund der beinhaltenden Nahrungsressourcen zum Keimen angeregt werden.

 

 

Glossar    
     
Chitin   Strukturbildendes Polysaccharid. Hauptbestandteil pilzlicher Zellen, auch im Tierreich weit verbreiteter Stoff (im äusseren Panzer von Gliederfüssern, verantwortlich für Weichheit und Biegsamkeit)
     
Hyphen     fadenförmige Zellen der Pilze
     
Lignin   in pflanzliche Zellwand eingelagerter organischer Stoff, bewirkt Verholzung. 20-30% trockener, verholzter Pflanzen bestehen aus Ligninen, neben Cellulose und Chitin der am häufigsten vorkommende organische Stoff der Erde
     
Myzel     Geflecht der unterirdischen Pilzfäden
      
Mykorrhiza           mit Pflanzen in Symbiose lebende Pilze (an der Wurzelzone). Liefert der Pflanze Nährstoffe und erhält im Gegenzug Kohlenhydrate von der Pflanze